Was für Equipment brauche ich als Coach, Influencer, Lehrer oder Trainer um Video- und Audio-aufnahmen für das Internet, Youtube Videos, Lernvideos, Podcast, etc. herzustellen zu können?

Man sollte nicht vergessen, dass der Konsument einen bestimmten Standard erwartet. Worauf man Grundsätzlich beim Aufnehmen achten sollte, haben wir schon in einem Video, das man auf unserer Webseite bementor.eu finden kann, erklärt.

Die Kameras in Smartphones sind heutzutage schon sehr gut und können durchaus für Videoaufnahmen, wenn man sich auch Zeit und Mühe mit der Auf- und Ein-Stellung gibt, liefern. Die Mikrofone in Smartphones haben zwar keine so gute Qualität, reichen aber auch aus, wenn keine anderen Aufnahmemittel zur Verfügung stehen.

Ein #Smartphonehalter kann gute Dienste erfüllen, um wackel freie Bilder zu erhalten. Soweit man auch Bewegungen aufnehmen möchte ist ein sogenannter #Gimbal sinnvoll. Es gibt auch #Smartphonestative und wenn man tatsächlich auch Audio mit dem Smartphone aufnehmen möchte, gibt es dafür auch #Smartphonemikrofone. Man kann diese auch #Wireless verwenden. D.h. ohne Kabel. Für das Iphone gibt es sogar einen Adapter auf XLR. Damit kann man dann professionelle Studiomikrofone, wie z.B. die in unserer Liste aufgeführten Mikrofone verwenden.

Um die Optik und das Umfeld zu verbessern, kann man mit einem #Greenscreen arbeiten. Das ist ein grüner Hintergrund, den man später in einem Videoschnittprogramm durch einen beliebigen Bild oder Video Hintergrund ersetzen kann.

Wenn man doch etwas tiefer in die Materie einsteigen möchte, kann man sich eine bessere Kamera kaufen, die professionelle Bilder liefert. Die hier aufgeführte Kamera ist eine #Bridgekamera. Diese ist wie das Smartphone für Foto- und Video-aufnahmen ausgelegt und hat einen 1 Zollsensor. D.h. sie ist schon im Bereich der Profiliga. Die anderen teureren Kameras sind eher nur für Video geeignet.

Bei dieser #Kamera ist zu beachten, dass sie nur mit Akku betrieben werden kann. D.h. man kann sie nicht während der Aufnahme am Stromnetz betreiben! Also sollte man genügend #Ersatz Akkus dazu kaufen! Die Kamera braucht eine schnelle #SD-Karte. Um sie gut positionieren zu können braucht man dann noch ein #Kamerastativ.

Für gute Aufnahmen ist es sehr wichtig genügend #Licht zu haben, um auch bei schlechten räumlichen Lichtverhältnissen, oder auch mal bei Dunkelheit alles gut ausleuchten zu können. Da eignen sich besonders LED Lampen, da diese handlich sind und keine große Abmessungen haben.

Die Kamera hat auch ein internes Mikrofon. Das ist natürlich schon besser als das Mikrofon von einem Smartphone, aber für den Profi nicht gut genug. Deshalb hat sie auch, wie es bei allen professionellen Kameras üblich ist, einen externen Mikrofoneingang.

So listen wir hier unten mal einige #Mikrofone auf mit denen man sehr gute Ergebnisse erzielen kann.

Diese Mikrofone benötigen zum Großteil eine 48 Volt #Phantomspeisung.

Um diese Mikrofone aufzustellen braucht man einen #Mikrofonständer oder wenn man das Mikrofon am Tisch montieren möchte einen #Tischmikrofonarm.

Dann sollte man sich noch einen #Popschutz und falls der Raum nicht optimal klingt einen #Akustikschirm zulegen.

Für #Podcastaufnahmen wären die oben aufgeführten Mikrofone und das Zubehör fast ein Muss.

Bei #Videoaufnahmen würde es etwas komisch aussehen ein solches Mikrofon im Bild zu haben. Dafür gibt es dann #Ansteckmikrofone und wenn man auch keine Kabel im Weg oder im Bild haben möchte #Funkmikrofone.

Um die Mikrofone anschließen zu können braucht man mindestens 2 #XLR Kabel und um sie an die Kamera anzustecken ein #Adapterkabel für die Kamera.

Man kann das #Audiosignal mit einem Extragerät aufnehmen und dann nachträglich unter das Bild schneiden, dazu braucht man einen #Audiorecorder für die Kamera oder auch gleich einen Recorder mit Ansteckmikrofon.

Um den Ton gleich oder später zusammenzumischen gibt es einen #Podcastmischer.

Für die spätere Nachbearbeitung kann man einen #Computer verwenden. Er sollte schnell sein und ausreichend Rechenpower haben, da Bild und Tonbearbeitung davon nicht genug bekommen können. Die Grafikkarte sollte sehr gut sein, um keine Überraschungen zu erleben. So wäre natürlich auch ein Desktopcomputer mit einer Gamer Grafikkarte nicht schlecht. Es reicht aber auch durchaus ein Notebook aus. Der Computer braucht einen SD Karten Reader, damit man die Daten von der Kamera übertragen kann.

Eine gute Videosoftware.

Eine Audiosoftware.

Die internen Soundkarten sind für eine professionelle Arbeit nicht geeignet. Deshalb braucht es ein #Audiointerface und um den Klang auch beurteilen zu können einen guten #Kopfhörer

Wenn man mehrere Signale zusammen mischen möchte gibt es auch einen #Minimischer für Kopfhörer.

Wir haben versucht hier alle Bedürfnisse abzudecken. Es kann aber sein das es schon bald noch weitere Empfehlungen geben wird.

Auf Wunsch haben wir eine Liste  von Geräten zusammengestellt, die zur Hilfe dienen soll. Falls Interesse kann sie hier per Email angefordert werden.

Beim abschicken einer Email akzeptiert Ihr automatisch unsere diesbezüglichen Richtlinien. Die Ihr hier finden könnt.

Aus rechtlichen Gründen geben wir hiermit schon vorab bekannt, dass wir zu den genannten Produkten und Firmen keine Verbindung haben und keinen Geld oder Geldwerten Vorteil daraus ziehen. Um uns rechtlich abzugrenzen werden unsere Empfehlungen trotzdem als Werbung gekennzeichnet.

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Follow by Email